Pleiteniveau ermöglicht spekulative Tradingchance

12.06.2017 | Artikel über Ritter Pharmaceuticals (US7678361095) von Standard

Zusammenfassung

  • Günstige 10 Millionen US$ Marktkapitalisierung
  • Potenzielles Phase-3-Programm für RP-G28 Lead Drug
  • FDA-Meeting im 3. Quartal

Einschätzung

Aktie kaufen als kurzfristige Idee

Ritter Pharmaceuticals bezeichnet sich als führenden Pharmaforscher im Bereich von Laktoseintoleranz. Für die Aktie geht es seit Februar steil abwärts, doch scheint sich langsam ein Boden gebildet zu haben.

Positive Phase-2b/3-Daten doch nicht so gut?

Die im März veröffentlichten Studienergebnisse zur Lead Drug RP-G28 wurden als positiv verkauft. Tatsächlich wurde der primäre Studienendpunkt auch mit statistischer Signifikanz erreicht. Mit dem Kurs ging es dennoch weiter bergab.

Die Resultate haben den Markt nicht begeistert, so viel steht fest. Trotzdem glaubt Co-Founder und President Andrew J. Ritter daran, einen Schritt näher an dem ersten FDA-zugelassenen Mittel gegen Laktoseintoleranz zu sein.


Quelle: ariva.de

Finanzierung fraglich

Ein weiterer Grund für den Kursabsturz trotz positiver Studiendaten könnte die schwache Finanzsituation des Unternehmens sein. Ritter hatte zum Ende des letzten Quartals gerade mal noch 5 Millionen US$ in der Kasse. Das reicht bei Weitem nicht für ein selbst gestemmtes Phase-3-Programm.

Spekulativer Kauf

Mit derzeit nur etwa 10 Millionen US$ Marktkapitalisierung ist das schuldenfreie Ritter Pharmaceuticals dennoch ein spekulativer Kauf. Im dritten Quartal soll in einem FDA-Meeting ein potenzielles Phase-3-Programm erörtert werden, das als Grundlage für einen späteren Zulassungsantrag dienen soll.

Gelingt es Ritter, über eine Kapitalerhöhung zu akzeptablen Konditionen oder - noch besser - einen Partner frische Finanzmittel einzuwerben und RP-G28 in Phase 3 zu überführen, ist die Aktie ein Vervielfachungskandidat.

Offenlegung von eigenen Positionen

Ich halte keine Position (direkt oder über Derivate) in der in dem Artikel behandelten Aktie.

Offenlegung von Geschäftsbeziehungen

Ich habe diesen Artikel selbst geschrieben und meine eigene Meinung wiedergegeben. Ich erhalte keine Vergütung für diesen Artikel (außer ggf. von Spekunauten). Ich habe keine Geschäftsbeziehungen mit einem der im Artikel genannten Unternehmen.

    Kommentare (2)

  • Bullebio vor 13 Tagen

    Kommt bei mir erst einmal auf die Watchlist.

  • Spekulatius vor 15 Tagen

    Ist so eine Alles-oder-Nichts-Aktie, korrekt? Wobei das Einstiegsniveau natürlich wirklich interessant ist...

    Standard vor 15 Tagen

    So kann man es ausdrücken. Wobei ich die Chancen auf 70/30 schätze, dass wir hier mit News noch einmal den Dollar anlaufen. Ist ja heute schon mal ganz gut gestartet mit dem höchsten Volumen seit langem!